Aktuell im DOMFORUM

Sonderöffnungszeiten

So, 24.12  / Mo, 25.12. /
Di, 26.12./ So, 31.12. /  Mo, 01.01. geschlossen

Öffnungszeiten

Mo-Fr  
Sa
So  
09.30-18.00
09.30-17.00
13.00-17.00

Kontakt

Domkloster 3, 50667 Köln
Tel.: 0221 92584720
 
Dom- und Kirchenführungen
Tel.: 0221 92584730
Fax: 0221 92584731
 
Telefonzeiten
Mo-Do 10 - 12 Uhr + 13-15 Uhr
Fr 10 - 12 Uhr

Spendenkonto

IBAN: DE29370601930010253179
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Domforum

Kontoinhaber: Gesamtverband
d. kath. Kirchengemeinden Köln

Der Siedlungsbau in Köln und im Rheinland 1917 bis 1933

"Lich, Luff und Bäumcher"

18. Dezember 2017 19:30 Uhr

Wie überall in Deutschland war der Wohnungsbau nach 1918 auch im Köln des Oberbürgermeisters Konrad Adenauer eine der großen Herausforderungen der Sozialpolitik. "Licht, Luft und Sonne" waren Grundforderungen für Architekten und Stadtplaner der Weimarer Republik; die dunklen Mietskasernen der Gründerzeit waren "out". Bis 1933 entstand rings um die Kölner Innenstadt ein urban geprägeter und durchgrünter Vorortgürtel. Progressiven Architekten wie Wilhelm Riphahn und anderen ist es zu verdanken, dass die Rheinmetropole einen bedeutenden Beitrag zum Siedlungswesen in Deutschland und Europa lieferte, der sich nach denkmalgerechetr Sanierung heute in ursprünglicher Schönheit präsentiert.

Vortrag von Prof. Dr. Walter Buschmann, Köln

Eine Veranstaltung des RVDL zum Adenauer-Jahr 2017 ("100 Jahre Konrad Adenauer OB von Köln")


Zurück