Download

Unsere aktuellen Programme als PDF zum Download:

Sonderöffnungszeiten

Pfingstsonntag, 04.06.,
geschlossen

Öffnungszeiten

Mo-Fr  
Sa
So  
09.30-18.00
09.30-17.00
13.00-17.00

Kontakt

Domkloster 3, 50667 Köln
Tel.: 0221 92584720
 
Dom- und Kirchenführungen
Tel.: 0221 92584730
Fax: 0221 92584731
 
Telefonzeiten
Mo-Do 10 - 12 Uhr + 13-15 Uhr
Fr 10 - 12 Uhr

Spendenkonto

IBAN: DE29370601930010253179
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Domforum

Kontoinhaber: Gesamtverband
d. kath. Kirchengemeinden Köln

Die Bibel "auf Lücke" lesen

Bekannte Bibeltexte neu gelesen
DomBibelForum SPEZIAL

13. Juli 2017 17:00 Uhr

Ausgewählte Beispiele aus dem Alten Testament

Dr. Andrea Spans M.A.

Wissen. Mitarbeiterin am Alttestamentlichen Seminar Universität Bonn

 

Was, wenn der Sündenfall keine Sünde, sondern ein Glücksfall ist? Was, wenn Tamar, die von ihrem Schwiegervater Juda Zwillinge empfängt, keine Sünderin, sondern eine selbstbestimmte Frau ist? Was, wenn das Gleichnis vom verlorenen Sohn einem gilt, der immer alles richtig zu machen glaubte? Was, wenn es bei Zachäus gar nicht um Umkehr geht, sondern um eine gnadenlose Offenlegung?

Es gibt biblische Texte, bei denen viele schon nach den ersten Worten zu wissen glauben, worum es geht. Dabei lohnt es sich, genau hinzuschauen. Der Erzähl- und Schreibstil vieler biblischer Autoren ist knapp. Sie erzeugen oft mit wenigen Worten Bildwelten, die bei näherem Hinsehen überraschende Momente der Texte offenlegen. Manchmal ist sogar das, was nicht erzählt wird, das eigentlich Erzählte. Es lohnt sich daher, gerade die scheinbar bekannten Texte des Alten und Neuen Testaments neu zu lesen, um manch unvermutete Überraschung zu erleben.

 

Eintritt frei.

Veranstalter: Kath. Bildungswerk Köln und Bibel- und Liturgieschule im Erzbistum Köln

 

Eine Veranstaltung der Reihe " DomBibelForum"


Zurück